Genießen und Ablegen an der Garzer Hafenkante

Nicht nur im Sommer ist ein Urlaub am Wasser im Elb-Havel-Winkel eine Empfehlung wert. Auch an goldenen Oktobertagen im Herbst hat die Region einiges zu bieten. Genau dieses konnten die Küchenspione Marina Heinrich und Björn Gäde bei ihrer Erkundungstour im Havel-Dorf Garz jüngst der Bloggerin Dr. Catharina Bertram von www.ferienamwasser.reisen. zeigen. In der Garzer Hafenkante ging es zunächst an die Zubereitung von Zandefilet mit Dillkartoffeln und glasierten Karotten. 

Neben dem Kocherlebnis wollte Frau Bertram natürlich auch noch mehr über das außergewöhnliche kleine Dorf direkt an der Havel erfahren. Denn die junge Leipzigerin betreibt seit Ende 2017 mit ihrem Lebenspartner ein neues Onlineportal. Hier findet man gebündelt Informationen zu Unterkünften in ganz Deutschland, die direkt am Wasser liegen. Darüber hinaus werden zum Beispiel ausgewählte wasserreiche Regionen vorgestellt, Informationen zu neuen Wassersporttrends gegeben und Vieles mehr.

Daher hieß es nach dem Kocherlebnis "Leinen los" und es ging mit dem Fischermeister Wilfried Schulz von der Hafenkante  direkt auf die Havel raus für eine kleine Erkundungstour. Anschließend empfing der „Havelspinner“ Reiner Wittenburg die drei Spione direkt am Hafen für einen Rundgang durch den Ort. Hier wurde schon zahlreiche LEADER-Projekte umgesetzt, darunter die Sanierung der achteckigen Fachwerkdorfkirche und die Inwertsetzung der Havelhöfe. In der Spinnereiwerkstatt auf den Höfen wurde dann der Besuch in Garz abgerundet.

Die Aktion "Küchenspione im Elb-Havel-Winkel" sind für den Tourismuspreis „VORREiTER 2018“ nominiert. Bis zum 27. November kann unter der Internetadresse www.sachsen-anhalt-tourismus.de/vorreiter-voting das Publikum noch dafür voten.