Küchenspione für Tourismuspreis „VORREiTER 2018“ nominiert

Die Bloggeraktion Küchenspione im Elb-Havel-Winkel ist für den sachsen-anhaltischen Tourismuspreis „VORREiTER 2018“ nominiert. Die Imagekampagne macht seit Anfang dieses Jahres auf die Region im Nordosten von Sachsen-Anhalt als kulinarisches Reiseziel aufmerksam. Dabei werden monatlich Profi- und Hobbyköche begleitet, wie sie saisonale und regionaltypische Köstlichkeiten zubereiten. Zusammen mit Food-Bloggern testen die Küchenspione Gerichte und veröffentlichen am Jahresende ein Heft sowie einen Kalender mit den Rezepten.

Erstmals wird beim „VORREiTER 2018“auch ein Publikumspreis verliehen. Jeder kann unter der Internetadresse www.sachsen-anhalt-tourismus.de/vorreiter-voting für die Küchenspione abstimmen. „Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn zahlreiche Menschen für unsere erfolgreiche Aktion voten würden“, sagt LEADER-Manager Björn Gäde und ruft damit zum Mitmachen auf. Neben den kulinarischen Highlights im Elb-Havel-Winkel werden auch die touristischen Standorte und Projekte der Region überregional vorgestellt. Die Küchenspione sind eine gemeinsame Aktion der Lokalen Aktionsgruppe, der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land sowie der Hansestadt Havelberg. „Diese Form der Kooperation ist landesweit einmalig und zeigt, dass man zusammen mehr erreichen kann“, meint Marina Heinrich, Tourismusverantwortliche der Hansestadt Havelberg. 

Unterdessen ist die Aktion Küchenspione in ihre zweite Halbzeit gestartet. Mit den Lifestyle-Bloggern von The Kaisers (www.the-kaisers.de) wurde ein köstliches Drei-Gänge-Sommermenü in Kümmernitz zubereitet. „Diese ländliche Idylle ist sehr inspirierend“, sagt Bloggerin Patricia Kaiser nachdem sich die Küchenspione im wunderschönen Garten der Familie Rose trafen. Gerade im Sommer seien frische und heimische Zutaten sehr wichtig. So stammt das zubereitete Wild aus dem umliegenden Jagdrevier und das Gemüse aus dem als Schaugarten zertifizierten Refugium der Familie Rose. „Ein dickes Lob geht an die Köche und Köchinnen, bei denen wir zusammen mit den Bloggern in den Küchen spionieren gehen konnten“, betont in diesem Zusammenhang Tourismusmanagerin Jenny Freier.  

Bislang haben sechs Blogs aus ganz Deutschland einmal monatlich mit der Küchenspion-Kampagne auf die Vielfalt des Elb-Havel-Winkels aufmerksam gemacht. Das ländliche Reiseziel zwischen den Metropolen Berlin und Hamburg steuerten u.a. die Reisebloggerinnen von Reiselust-Mag (www.reiselust-mag.de) und Places and Pleasure (www.places-and-pleasure.de) sowie Foodbloggerinnen aus Hannover (www.foodqueenjulia.de) und Leipzig (www.minzgruen.com) an. In der zweiten Saisonhälfte sind dann auch Wiederholungstäter mit von der Partie, denen der schöne Norden von Sachsen-Anhalt sehr gut gefallen hat. So werden die letztjährigen #AltmarkBlogger von Travelworldonline (www.travelworldonline.de) sowie die Blogger von StadtLandFlair (www.stadtlandflair.de), die bereits das Ostermenü im März zauberten, erwartet.