Der Elb-Havel-Winkel blüht und blüht weiter

Der Elb-Havel-Winkel blüht auf: Dieses Motto wird weiter umgesetzt. Dazu trafen sich am 13. Juli auf Initiative der gARTenakademie Sachsen-Anhalt e.V. zahlreiche Akteure auch aus Sachsen-Anhalts schönem Norden auf der Landesgartenschau Burg 2018 zu einem Symposium "Natur im Garten: Transnational - Regional - Lokal. Ökologische Bewirtschaftung von Gärten auf allen Ebenen im LEADER-Programm". Denn zahlreiche LEADER-Projekte werden zu diesem Thema gegenwärtig im Land Sachsen-Anhalt umgesetzt. Mit dabei auch Vertreter der Hansestadt Havelberg und der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land, die im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit vier anderen LAGen, die Idee zu "Kunst im Gartensommer 2019" verwirklichen möchten. Vielleicht wird im nächsten Jahr auch der Garten der Familie Rose aus Kümmernitz mit von der Partie sein. Dieser wurde gestern von Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch und Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert als Schaugarten ausgezeichnet. Das Gartenidyll kann regelmäßig im Rahmen der Reihe "Gartenlandschaft Altmark" besichtigt werden. Zudem werden auch die Küchenspione in Begleitung von „The Kaisers“ dort ein Sommermenü zubereiten. Darüber hinaus wurde auch der Garten von Rolf Wernitz in Sandau als Schaugarten zertifiziert.