Küchenspione testen regionale Köstlichkeiten

In diesem Jahr macht der Elb-Havel-Winkel im Norden von Sachsen-Anhalt mit einer ganz besonderen lukullischen Aktion auf sich aufmerksam. „Jeden Monat sind wir als ‚Küchenspione‘ in verschiedenen Restaurants oder bei Hobbyköchen unterwegs und testen regionale Köstlichkeiten“, sagt Tourismusmanagerin Jenny Freier, die selber eine der drei Küchenspione ist. Mit dabei sind jeweils Food-Blogger, die über die speziellen Gerichte auf ihren Blogs berichten. Die Aktion startete am 31. Januar in der Fischerstube Warnau.

Als Premieren-Blogger waren The Kaisers (www.the-kaisers.de) zu Gast. Die Aktion findet einmal im Monat in wechselnden Küchen mit saisonalen Gerichten statt. „Am Ende wollen wir einen Jahreskalender sowie ein Heft mit den Rezepten veröffentlichen“, sagt Küchenspion Björn Gäde vom LEADER-Management. Interessierte Blogger, die die Küchenspione einmal begleiten möchten, können sich gern melden. „Es geht uns darum, die Region mit ihren Genüssen bekannt zu machen, besonders auch über Social-Media-Kanäle wie Facebook, Pinterest und Instagram“, fasst Gäde zusammen. Der Elb-Havel-Winkel unweit von Berlin sei noch ein Geheimtipp für Reisende, die ursprüngliche Regionen mit eigener Küche lieben. 

Bei der Premiere kam übrigens passend zum Wasserreichtum der Region eine Fischsuppe auf den Tisch. Zwischen Elbe und Havel gibt es zahlreiche Gewässer, die auch noch von Fischern bewirtschaftet werden. Food-Blogger Stefan Kaiser kennt die Region noch aus seiner Kindheit. Heute lebt er mit seiner Frau Patricia in Potsdam. Zusammen betreiben sie ihren Lifestyleblog „The Kaisers“, in dem es um Themen wie Food, Travel, Fitness und Familienleben geht. „Für mich ist die Reise in den Elb-Havel-Winkel wie ein Nachhausekommen“, sagt Stefan Kaiser. Er erinnere sich sogar, als Kind bereits in der Fischerstube Warnau gewesen zu sein. 

Die Aktion wird unterstützt von der Lokalen Aktionsgruppe „Elb-Havel-Winkel“, der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land sowie der Hansestadt Havelberg. Neben Freier und Gäde ist auch die Kultur- und Tourismusbeauftragte Havelbergs, Marina Heinrich, ein Küchenspion. Interessierte Blogger melden sich unter info@landleute.eu.