Lokale Aktionsgruppe

Was ist eine LAG und wer ist darin organisiert?

Im östlichen Bereich des Landkreises Stendal ist der Elb-Havel-Winkel als europäisches Fördergebiet für LEADER/CLLD 2014-2020 anerkannt. Die Region ist damit eine von 23 anerkannten Region in Sachsen-Anhalt. Es umfasst die Hansestadt Havelberg und die Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land. Die Region hat eine Fläche von 509,56 km² mit rund 15.200 Einwohnern. 

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Elb-Havel-Winkel kümmert sich als Initiativgruppe um die transparente Umsetzung dieses Ansatzes der Europäischen Union zur Entwicklung ländlicher Räume. Geleitet wird die LAG durch einen fünfköpfigen Vorstand. Die Entscheidungen trifft eine Mitgliederversammlung mit Vertretern aus Zivilgesellschaft, Verbänden und Vereinen, Unternehmen und engagierten Privatpersonen. 

Bereits seit 1994 arbeitete die LAG erfolgreich, damals unter dem Namen „Im Gebiet zwischen Elbe und Havel“. Diese Arbeit wird seit der Neukonstituierung und Umbenennung der Gruppe 2014 in der aktuellen Förderperiode fortgesetzt. Da es inhaltlich unter anderem um eine nachhaltige Nutzung der positiven Effekte der Bundesgartenschau (BUGA) 2015 geht, hat sich die Aktionsgruppe das Motto „Heimat mit Zukunft – Der Elb-Havel-Winkel blüht auf“ gegeben.

Geschäftsordnung

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) „Elb-Havel-Winkel" ist als Initiativgruppe im Sinne des Bottom-up-Prinzips der Europäischen Union (EU) vom Land Sachsen-Anhalt für die Förderperiode 2014-2020 anerkannt. Sie arbeitet auf der Grundlage einer von der Mitgliederversammlung beschlossenen Geschäftsordnung. Gemäß den Vorgaben der EU gehört die Mehrzahl der LAG-Mitglieder dem Kreis der Wirtschafts- und Sozialpartner (WiSo) an. Die aktuell geltende Geschäftsordnung wurde von der LAG-Mitgliederversammlung am 22.09.2015 in Sandau beschlossen. 

Die Geschäftsordnung der LAG können Sie nebenstehend als pdf-Datei einsehen, lokal speichern als auch ausdrucken.

Mitglieder und Organisationsstruktur

Die Arbeit der LAG basiert auf dem Prinzip von Partnerschaft und Gleichberechtigung. Sie hat sich dem Ziel verschrieben, eine nachhaltige Regionalentwicklung im LAG-Gebiet und in der Region Altmark zu unterstützen.

Die Entscheidungsebene ist die Mitgliederversammlung. Aktuell hat die LAG 27 Mitglieder, die ein breites Spektrum der Akteure im ländlichen Raum repräsentieren. Davon sind sieben aus dem Bereich der öffentlichen Verwaltung und 20 aus dem Bereich der Wirtschafts- und Sozialpartner (WiSo). Zu den WiSo-Partnern gehören Vertreter von Verbänden und Vereinen, Unternehmen sowie engagierte Privatpersonen, die den CLLD/LEADER-Prozess aktiv unterstützen. Der Anteil der zusammengeschlossenen Akteure aus diesem Bereich beträgt 74 Prozent. Damit sind die EU- bzw. Landesvorgaben von mindestens 50 Prozent klar erfüllt.

Geleitet wird die LAG durch einen Vorstand bestehend aus fünf Mitgliedern. LAG-Vorsitzender ist Bernd Poloski, Bürgermeister der Hansestadt Havelberg. Er vertritt die LAG nach außen und ist Ansprechpartner für die Landesregierung. Seine Stellvertretung nimmt Ute Panther, Geschäftsführerin der Agrargenossenschaft Elbeland in Scharlibbe, wahr. 

Sitzungsunterlagen

Im Folgenden finden Sie die Einladungen und Sitzungsprotokolle der LAG-Mitgliederversammlungen gemäß Art. 34 Absatz 3 der VO (EU) Nr. 1303/2013: