Nachricht

Elb-Havel-Winkel auf der Grünen Woche in Berlin

Die Altmark war wieder mit einem starken Aufgebot auf der 81. Internationalen Grünen Woche vom 20. bis 29. Januar in Berlin vertreten. Gemeinsam präsentierten sich beide altmärkischen Landkreise, Regionalmarketing,Tourismusverband sowie Direktvermarkter und touristische Anbieter in der Sachsen-Anhalt-Halle 23b. Am 26. und 27. Januar war auch der Elb-Havel-Winkel mit von der Partie. Unterstützung erhielt Tourismusmangerin Jenny Freier (VG Elbe-Havel-Land) dieses Mal auch von der LAG. So wurden gemeinsame Werbemittel mit dem Storchenlogo gestaltet, die nun an interessierte Messebesucher verteilt werden konnten. 

"Die Hauptstadt ist vom Elb-Havel-Winkel quasi nur einen Katzensprung entfernt und viele Berliner haben die Region durch die Bundesgartenschau schätzen gelernt", meint LEADER-Manager Björn Gäde.  Am Gemeinschaftsstand gab es deshalb vielfältige Informationen über aktuelle Tourismusangebote. Die Akteure werben dabei vor allem für Aktiv-, Kultur- und Natururlaub zwischen Elbe und Havel. Bereits im letzten Jahr konnten durch ausgereichte EU-Mittel im Rahmen von LEADER weitere Zielpunkte für Touristen geschaffen werden. So hat das Land-gut-Hotel "Seeblick" in Klietz einen Abenteuerspielplatz geschaffen und vor dem Arthotel in Havelberg ist ein Herzblumenbeet mit Lieblungsblumen von Prominenten entstanden. 2017 sollen weitere Projekte folgen, die das Handlungsfeld "Tourismus" der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) untersetzen werden.