Nachricht

Lokale Entwicklungsstrategie der CLLD/LEADER-Subregion Elb-Havel-Winkel

Die LAG Elb-Havel-Winkel beteiligt sich als Interessengruppe mit einer Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) am Wettbewerb zur Auswahl von CLLD/LEADER-Subregionen in Sachsen-Anhalt für die EU-Förderperiode bis 2020. Der entsprechende Wettbewerbsbeitrag mit dem Titel “Heimat mit Zukunft – Der Elb-Havel Winkel blüht auf” wurde auf der Mitgliederversammlung am 26.03.2015 in Schönhausen (Elbe) einstimmig beschlossen und am 31.03.2015 fristgerecht beim Landesverwaltungsamt in Halle (Saale) eingereicht.

Die für CLLD/LEADER zuständigen Institutionen im Land Sachsen-Anhalt werden nun mit Unterstützung externer Prüfer alle eingereichten Wettbewerbsbeiträge entsprechend der festgelegten Kriterien prüfen.
Mit der neuen Entwicklungsstrategie soll an etablierte Kooperationsstrukturen und die erfolgreiche Arbeit von LEADER II, LEADER+ und Leader 2007-2013 angeknüpft werden. Im Rahmen von CLLD/LEADER geht es aber auch darum, neue Akzente zu setzen sowie innovative und kreative Entwicklungsprozesse im ländlichen Raum Sachsen-Anhalts anzustoßen. Dafür steht auch der Slogan “Heimat mit Zukunft – Der Elb-Havel Winkel blüht auf”. Dieser versinnbildlicht den strategischen Ansatz, die Region nachhaltig als Arbeits-, Wohn- und Lebensstandort zu gestalten und stellt gleichzeitig den symbolischen Brückenschlag zur Bundesgartenschau her. Unter Vorsitz von Gerhard Faller-Walzer gibt es nach der Neukonstituierung der Aktionsgruppe und der Aufnahme von acht weiteren Mitgliedern nun 25 stimmberechtigte LAG-Vertreter, darunter auch zahlreiche Leistungsträger aus dem Tourismusgewerbe.

Der im Anhang der LES enthaltene Projektplan stellt das breite Spektrum an Vorhaben dar, die in den Jahren 2016 und 2017 im Rahmen der Umsetzung realisiert werden könnten. Nach Zulassung der LAG und Bekanntgabe der Förderrichtlinien wird ein transparenter und diskriminierungsfreier Auswahlprozess zur Erstellung einer konkreten Prioritätenliste durchgeführt. Nur so kann eine Projektauswahl entsprechend der Geschäftsordnung gewährleistet werden, die den Anforderungen und Kriterien der EU an den CLLD/LEADER-Umsetzungsprozess entspricht. Weitere Vorhaben können noch eingereicht werden. Die Projektträger können aus der bisherigen Auflistung keinen Rechtsanspruch auf eine Förderung ableiten.

 

Die Lokale Entwicklungs-Strategie (LES) kann hier heruntergeladen werden: Download LES (pdf-Datei)